Gesunde Füsse dank Zimtsohlen


Eine Anwendung mit dreifacher Wirkung

ZimtBei der Verwendung von Zimtsohlen kommt ein mehrfacher Effekt zur Anwendung:

1. Fusssohlenmassage
Hierdurch wird durch die Stimulation der einzelnen Organe, die mit den Fussreflexzonen verbunden sind, die notwendige Durchblutung gefördert.

2. Botanik
Durch die Anwendung der Pflanzenkunde wird eine natürliche positive Nutzung der Pflanze Zimt gefördert. Somit ist nicht nur die Natürlichkeit bei der Verwendung von Zimtsohlen garantiert, sondern auch die Umweltfreundlichkeit und -Verträglichkeit gesichert.

3. Aromatisierung
Der angenehme aromatische Duft von Zimt wirkt wohltuend. Der Blut- und Energiefluss der Haut wird stabilisiert, zu heisse Füsse oder gar brennende Sohlen werden auf eine angenehme Temperatur gebracht, der Schweiss wird deutlich reduziert und kalte Füsse werden selbst im Winter körperwarm. In der Folge vermindern sich Hornhaut, Risse und Schrunden und die Fusshaut wird feiner. Zimt wirkt desodorierend und anregend. Der Wirkstoff im Zimt hat neben diesem stimulierendem Effekt auch eine hautpflegende und desinfizierende Wirkung. Diese sorgt für gesunde und angenehm duftende Füsse und ein rundum wohlfühlenden Effekt.

Problem: Schweissfüsse

Viele Menschen, die Schweissfüsse haben, kennen dieses unschöne nasse Gefühl an den Füssen und fürchten sich davor, die Schuhe woanders ausziehen zu müssen. Der spezifische unangenehme Duft, den die Füsse unweigerlich verbreiten, ist sehr peinlich und sorgt für eine gehörige Portion Unsicherheit.
Wer sich mit dieser Gegebenheit auskennt, hat auch bestimmt schon viele Mittel dagegen versucht. Fussspray, Cremes, Salben, vielleicht auch Tee, in dem man die Füsse badet, oder auch ganz normales Fussbad. Es gibt aber etwas, was viel einfacher anzuwenden ist, auf Dauer auch finanziell günstiger und garantierte Wirkung verspricht. Es sind Zimt Einlegesohlen. Zimtsohlen sind kein eben mal aktueller Modeschrei. Ihre tatsächliche desodorierende Wirkung ist seit Jahrhunderten belegt und wurde bereits in der asiatischen Medizin angewendet.

Thema: kalte Füsse

Was viele Leute vielleicht bisher noch gar nicht wussten: Zimtsohlen wirken gegen kalte Füsse ebenso sicher, wie gegen Fussschweiss. Gerade in der kalten Jahreszeit sind sie besonders angenehm, da die Durchblutung durch die Zimtsohlen gefördert wird und die Füsse dann mindestens eine körperwarme Temperatur annehmen und diese Wärme auch behalten. Extra dicke Socken sind somit nicht nötig, da sie den Fuss im Schuh nur einengen und die Durchblutung dann nicht mehr gut zirkulieren kann. Zimtsohlen sorgen für ein angenehmes warmes Wohlgefühl in den Schuhen.

Positiver Effekt: angeregte Durchblutung

Durch Zimtsohlen werden nicht allein nur die Füsse schön warm und gut durchblutet. Die Sohlen haben eine so tiefgehende Wirkung, dass sich die Durchblutung auch auf die inneren Organe erstreckt. Vor allem die Nieren werden angeregt und sorgen für einen verbesserten Stoffwechsel. Das Gefühl, auf Zimtsohlen ein weiches abgepolstertes Laufen zu geniessen, ist nicht der einzige wohlige Effekt. Hinzu kommt, dass die Fussreflexzonen angeregt werden und die somit angeregten Organe den ganzen Körper stimulieren.

Wirksam gegen Fusspilz

Ein weiterer positiver Effekt besteht in der Wirksamkeit gegen die Erkrankungen der Haut, welche durch Bakterien oder Pilze hervorgerufen werden, insbesondere sei hier der Fusspilz genannt. Durch die scharfen natürlichen Zusätze (Zimt) der Sohlen haben Pilze und ihre Sporen sowie Bakterien keine Chance. Sie werden schon in der Entwicklung abgetötet. Zimt desinfiziert durch seine Schärfe und das machen die Zimtsohlen für eine gesunde Haut so wertvoll.

Ungehemmt fliessende Energie

Für einen guten Energiefluss im gesamten Körper wirken die Zimtsohlen direkt von unten nach oben. Die durch die Sohlen angeregten und gut durchblutenden Organe arbeiten wieder frei und ungezwungen. Dadurch fliesst die Lebensenergie im ganzen Körper frei und ungehemmt. Das macht sich mit angenehmen und wohligen Gefühlen nicht nur physisch sondern auch psychisch bemerkbar.

Effizient gegen unangenehme Hautprobleme

Die temperaturausgleichende Wirkung wird bei Zimtsohlen besonders geschätzt. Nach langem Laufen oder Stehen kann es zu einem brennenden oder heissen Gefühl an den Fusssohlen kommen. Durch die temperierende Wirkung der Zimtsohlen werden die Füsse wieder mit einem angenehmen kühlenden Effekt versorgt. So werden auch Schrunden, Risse, Hornhaut und grobe Hautstruktur an den Füssen deutlich vermindert. Die Haut wird feiner und es stellt sich ein gepflegter Effekt ein.

Lifestyle Forum