Chi-Massage - Wunderheilung aus China

Was man über die Chi-Massage wissen sollte

Die Chi-Massage ist eine bekannte Technik der Massage, die auf dem Verständnis der Lehren des Qi (auch Chi), der Lehre der Lebensenergie basiert. Der Massierte entkleidet sich und legt sich auf eine Massageliege. Oftmals wird traditionelle Musik aufgelegt, damit eine größere Entspannung eintreten kann. Der Masseur umfasst die Fußgelenke seines Kunden und hält dessen Füße fest. Im Takt zur Musik werden die Füße rhythmisch von der einen Richtung in die andere geschwungen, wobei auch der Rest des Körpers in Schwingung gerät. Durch diese Vorgehensweise ist der gesamte Körper in Bewegung und wird durchgeschüttelt. Die Absicht dahinter ist, freie Durchgänge für das Chi zu erzeugen. Wenn der Körper in Bewegung gerät, werden verhärtete Durchgänge und Barrieren für das Chi aufgelöst. Am Ende der Massage kann das Chi wieder durch den ganzen Körper fließen!
Während bei der herkömmlichen Massage die Haut und die Muskulatur gedehnt, gedrückt und gereizt wird, konzentriert sich die Chi-Massage nicht auf einzelne Massagepunkte, sondern auf den gesamten Körper. Durch diese Art der Lockerung wird auch der psychische Aspekt der Reinigung von Belastungen erreicht. Das Qi kann sich wieder völlig entfalten.

Das Qi hat einen langen traditionellen Ursprung und die mit ihm verbundenen Heil- und Entspannungstechniken sind in Insiderkreisen sehr beliebt. Daher findet auch die Chi-Massage ihre Anwendung überwiegend im Beauty- und Wellnessbereich.

Aber was ist denn jetzt genau das Chi? Und warum ist es für den Menschen und die Welt so wichtig?

Das Chi ist etwas, was durch den Körper eines jeden Menschen fließt. Es bedeutet Atem oder Energie, aber auch so etwas wie Kraft und Temperament. Zudem ist die Bedeutung des Qi im Laufe der Zeit erweitert worden und ist nun auch gemeint, wenn man von menschlichen Gefühlen spricht. Da das Qi unter anderem auch ein zentraler Gedanke des Daoismus ist, gibt es auch hier eine typische Betrachtungsweise. Der Daoismus nämlich versteht unter dem Qi ebenfalls die Aktivität des neurohormonalen Systems. Der Philosoph Zhunangzi, der ein Anhänger des Daoismus' war, war der Auffassung, dass der komplette Kosmos aus Qi aufgebaut sei.
Menschen in Japan und China, die besondere Sportarten und Kampfkünste ausführen, brauchen ihr Qi, um bestimmte Tätigkeiten zu erledigen. So wird es einigen Kämpfern auch ermöglicht, Betonplatten oder ähnliches zu zerstören, wenn sie ihr Qi, ihre innere Kraft sammeln.

Außerdem ist die chinesische Medizin der Auffassung, das Qi sei für die physische und phsychische Gesundheit eines jeden Menschen verantwortlich. Ein schlechtes Qi beeinflusse die Stimmungslage, sowie den gesundheitlichen Zustand negativ. Daher ist es wichtig, mit seinem Qi in Einklang zu leben.
Die Überzeugung von der Relevanz des Qi ist schon lange nicht mehr nur ein Faktor, der das Verständnis der Welt der Menschen im asiatischen Raum beeinflusst. Durch die Globalisierung haben sich bestimmte Ideale international durchgesetzt und finden immer mehr Popularität. Aus diesem Grund ist das Qi auch in den Westen übergesiedelt und erfreut sich dort zunehmender Bekanntheit. Viele Menschen im Westen passen ihr Leben dem Qi an und lassen ihr Denken und Handeln vom Qi bestimmen. Das Qi ist schon längst keine Überzeugung mehr, die nur in esoterischen Kreisen gelebt wird! Denn das Qi durchdrängt alle Lebenslagen und steuert alles Lebendige auf dieser Welt. Es gibt keinen Ablauf, der ohne die Chi-Einwirkung geschieht.

Auch ist das Chi die Quelle, aus der der Mensch die Kraft nimmt, den Alltag durchzustehen. Bei schweren Entscheidungen und schwierigen Aufgaben hilft das Qi und sorgt für die Gesundheit des Menschen. Aus dem Qi kann der Mensch sowohl Lebenskraft, als auch Energie für alles Kommende schöpfen. Während auf dieser Welt nichts von Bestand ist und die Vergänglichkeit die heutige Zeit dominiert, ist das Qi eine Konstante, die sich im Laufe des Lebens nicht verändert und stets gleichbleibt.

Zudem hilft das Chi auch, einem Menschen Ausstrahlung und Attraktivität zu verleihen. Es schafft eine besondere Beziehung zwischen den Menschen, was einerseits durch den Chi-Ursprung vom Daoismus erklärt wird. Diese Theorie erläutert auch, dass die Natur ebenfalls ein Chi besitzt. Durch dieses Chi sind Himmel und Erde in der Lage zu atmen und zu existieren. Ein fließendes Chi ist notwendig, um die natürlichen Prozesse der Welt nicht zu unterbrechen. Das Qi, welches die Sonne besitzt, beispielsweise sorgt für das Pflanzenwachstum.
Aus diesen Gründen ist es wichtig, dass das Qi eines jeden Menschen intakt ist. Denn nur so wird die Lebensqualität eines jeden nicht beeinträchtigt. Qi-Massagen sind die optimalen Möglichkeiten, die blockierten Bahnen im Körper wieder für das Chi aufzuräumen. Auch wenn man an die Bedeutung der Massage nicht glaubt, ist die Chi-Massage eine sehr beliebte Entspannungsmöglichkeit, die Körper und Geist regeneriert.
Neben der Chi-Massage gibt es auch weitere Techniken und Lehren, die auf dem Chi und seiner Wirkung basieren. Durch Massagen und Yoga-Übungen versucht man, das Qi zu beeinflussen und zu verbessern. Vor allem in der chinesischen Medizin finden sich viele Taktiken, um ein größeres Wohlsein herbeizuführen!

Lifestyle Forum