Argan Öl

Argan ÖlDieses qualitativ sehr hochwertige Öl wird aus dem Arganbaum gewonnen. Dieser kommt seit ca. 80 Mio. Jahren im südwestlichen Marokko vor und kann noch bei einer Höhenlage von 1300m wachsen. Der Arganbaum ist sehr dornig und kann bis zu 10 m hoch werden und einem Umfang von bis zu 15 m bekommen.

Die Ernte, also das Sammeln der Früchte ist Frauenarbeit, genau wie die Verarbeitung. Das Fruchtfleisch wird nach dem Trocknen entfernt, nur einwandfreie Früchte werden genommen, faule und unreife aussortiert, da sonst der wertvolle Geschmack des Öls verfälscht wird.


Die Frauen nehmen Steine zur Hilfe um den sehr harten Kern aufzuklopfen. Dieser Kern ist dreimal so Stark wie der einer Haselnuss und es braucht einen großen Kraftaufwand. Im inneren des Kerns befindet sich eine ca. Sonnenblumenkern große Mandel, die vorsichtig entnommen wird und dann leicht über einer Feuerstelle geröstet wird. Danach werden die Mandeln zermalen, auch wieder durch die Handarbeit der Frauen. Es entsteht dabei ein Brei, da die Frauen abgekochtes Wasser in die Masse geben. Dieser wird so lange bearbeitet (geknetet und gerührt), bis ganz langsam Tropfen für Tropfen das Öl aus der Masse austritt. Diese traditionelle Bewirtschaftung wird durch die Amazigh-Berber, die nicht nur von dem Baum, sondern auch mit dem Baum leben, seit vielen Jahren durchgeführt und dies wurde 1998 von der Unesco anerkannt. Nicht nur die Gewinnung, sondern das ganze Areal in Marokko wurde durch die Unesco zu einem Biosphären-Reservat erklärt.

Aber leider geht auch die Mechanisierung an der Arganölgewinnung nicht vorbei und so gibt es nun Fabriken, wo das Argan Öl aus der wertvollen Mandel gewonnen wird. Diese Mandeln werden den Berberfrauen viel zu billig abgekauft. Dadurch geht leider das Einkommen der Familien verloren, denn es ist die einzige Einkommensquelle der Frauen in der Region In der Fettsäurezusammensetzung ist das Arganöl in etwa mit dem Erdnussöl gleich zu setzen. Das Arganöl hat einen hohen Anteil an Vitamin E-aktiven Substanzen, ähnlich wie das Rapsöl. Dem Arganöl wird auch eine deutliche Senkung des Cholesterinspiegels beim Menschen nachgesagt. Die Gewinnung des handgepressten Öles bekam sogar eine Bio Zertifizierung. Die Bio – Zertifizierung wirkte sich sehr positiv auf die Nachfrage an Arganöl aus und der Bedarf stieg stetig an.

Der marokkanische Staat hat erkannt, das die Gewinnung per Hand durch die Frauen das Beste für den Staat ist und unterstützte so die Gründung einer Koopertive, der UCFA (Union des Coopératives des femmes de l'Arganeraie) Mittlerweile arbeiten über 1000 Frauen in ca. 22 Kooperativen und sorgen so dafür, das die Tradition der Gewinnung des Argan Öls durch Handpressung erhalten bleibt. Durch den Verkauf des Öls können so die Familien zusammen bleiben und davon leben. Der Erlös wird gut entlohnt und so brauchen die Familienangehörigen nicht in die Städte oder Fabriken gehen um dort Arbeit zu finden.

Auch die Kosmetikbranche profitiert von dem Argan Öl. Dieses Öl ist ein Bestandteil bei vielen Pflegeserien und somit ist auf Dauer die nachfrage am handgepressten Argan Öl gewährleistet.

Durch die entstandenen Geschäfte, ist es den Berbern möglich Schulen zu gründen, Sanitäre Einrichtungen zu bauen und ein besseres Leben zu führen. Auch die hygienischen Arbeitsbedingungen der Frauen haben sich somit um vieles verbessert.

Um einen Liter des seltenen Öls zu gewinnen, ist die Arbeit der Frauen von ca. 2 Tage erforderlich. Für einen Liter Argan Öl werden ca. 30 Kilo Früchte benötigt, das entspricht einer Ernte von mindestens 4 Bäumen. Das Argan Öl gilt als das seltenste und exklusivste Öl. Man nennt es auch das flüssige Gold Marokkos.

Lifestyle Forum