Die elegante Vielseitige: Aloe Vera

Aloe VeraHeiß umstritten und in ihrer Wirkung vielleicht doch überbewertet? Der ratsuchende Leser findet unter dem Stichwort Aloe Vera nahezu 25 Millionen Interneteinträge. Was verbirgt sich also hinter psoriasis vulgaris, einer sukkulenten Pflanze die weltweit bekannt ist. Obwohl wissenschaftliche Studien über die Verwendung von Extrakten aus Aloe Vera bislang kaum Heilanzeigen nachweisen konnten, wird das Gewächs häufig in der Volksmedizin und Naturheilkunde zur Behandlung verschiedener Krankheiten verwendet.

Die Nutzung kann anhand von Steinreliefs bis 6000 Jahre in das alte Ägypten zurück verfolgt werden, wo die "Pflanze der Unsterblichkeit“ als Grabbeigabe verstorbenen Pharaonen auf ihren letzten Weg mitgegeben wurde. Die stammlose Sukkulente wird etwa 60-100 cm groß, die grünen Blätter sind dick und fleischig mit kleinen weißen Zähnen am Blattrand. Es wird angenommen, dass die Aloe Vera die ursprüngliche Gattungsform für die heute mehr als 290 weltweit vorhandenen Arten ist. Bekannt ist die Aloe vera auch als Korphad, Crocodile Tail oder Savia.

Wirkstoffe

Die Wissenschaft hat bislang wenig Beweise für die kosmetische und therapeutische Wirksamkeit von Aloe Vera anhand klinischer Studien erbringen können. Allein die Faktenlage weist erstaunliches auf:
Das Gel der Blätter enthält eine Reihe von biologisch aktiven Verbindungen wie Anthrachinon C-Glykoside, Anthrone und Anthrachinone und verschiedene Lektine sowie Vitamine, Mineralsalze, Enzyme und verdauungsfördernde Fermente. Als der medizinisch bedeutsamste Wirkstoff der Aloe wird das in den Zellmembrane des Körpers einzulagernde Mucopolysacchcirid Acemannan angesehen. Dort bewirkt es eine Stärkung des Immunsystems und ist Basis für alle Verbindung schaffenden Zellen, d.h. es unterstützt die Gefäßstabilisierung, die Elastizität der Sehnen, Gelenke, Knorpel und Bänder sowie für den Knochenaufbau. Die Zuckerverbindung wird bis zur Pubertät im Körper selbst gebildet und kann danach nur noch über die Nahrung zugeführt werden. Durch die immunstärkende Wirkung kann Acemannan unterstützend die die natürliche Bakterienflora der Verdauungsorgane wieder herstellen und allergieauslösende Fremdproteine ausscheiden. Durch den hohen Anteil an Anthraquinonen wurde Aloe Vera lange Zeit als zuverlässiges Abführmittel betrachtet.

Kosmetische Produkte

Aufgrund der antibakteriellen und antimykotischen Wirkstoffe wirken Aloe Vera Extrakte positiv gegen Infektionen der Haut wie beispielweise Akne. Das Gel regeneriert erschlafftes Gewebe, stößt abgestorbene Zellen ab und dringt tief in die Hautschichten ein. Viele kosmetische Unternehmen fügen heute ihren Produkten wie Make-up, Feuchtigkeitscremes, Seifen, Sonnenschutzmittel oder Rasiercreme Auszüge von Aloe Vera bei. Da Aloe zur Beruhigung der Haut beiträgt und sie feucht hält, helfen Aloe-Shampoos bei schuppiger Kopfhaut. Das feuchtigkeitspendende Gel wird im Wellnessbereich im Direktauftrag für Schönheitsmasken und Körperpackungen verwendet.

Heilwirkungen

Äußerlich ist Aloe Vera sehr wirksam bei der Behandlung von oberflächlichen Wunden oder leichteren Verbrennungen sowie im alltäglichen Gebrauch als Erste - Hilfe bei Insektenstichen, Brand- und Schnittwunden, Verdauungsstörungen oder Hautausschlägen. Auch Verstauchungen, Zerrungen und Sehnenentzündungen kann mit regelmäßigem Auftragen des Gels vorgebeugt werden. Aufgrund der antibakteriellen und antimykostischen Wirkung kann Aloe Vera für Herpes genitalis und Psoriasis angewendet werden. In der neueren Medizin werden Aloe-Präparate zur postoperativen Zellregeneration oder zur Verbesserung und Stabilisierung der Sehkraft eingesetzt. Bei der Prophylaxe in der Radiotherapie bietet Aloe Vera eine vorbeugende Unterstützung bei Sonnenbrand, medizinischen Strahlenverbrennungen oder radioaktiven Strahlenschäden. Durch die Eigenschaften des Acemannan als Schlüsselkomponente bei der Immunstärkung konnten bei klinischen Versuchen mit Aidskranken positive Erfolge erzielt werden.
Die äußerliche Anwendung von Aloe Vera ist anerkanntermaßen nicht mit Nebenwirkungen verbunden. Verschiedene Studien über die innere Anwendung von Aloe Vera weisen jedoch eine Tumorausbildung im Dickdarms der Versuchstiere auf. Es wird keine Relevanz der Ergebnisse für den Menschen angenommen, jedoch müssen potenzielle Risiken weiter untersucht werden. Auch Menschen mit Diabetes, die blutzuckersenkende Medikamente einnehmen, sollten bei einer inneren Anwendung von Aloe Vera Produkten vorsichtig sein, da Aloe ebenfalls den Blutzuckerspiegel senkt.

Nahrungsergänzung

Der Saft der Aloe Vera wird als Zutat zunehmend in Joghurts, Getränken und Desserts verwendet. Weit verbreitet ist vor allem die Einnahme von reinem Aloe Vera Saft, gemischt mit Frucht- oder Gemüsesäften als Nahrungsergänzungsmittel. Das aus dem Mark der Aloe Vera gewonnene Gel muss zügig verwendet werden, da es sehr schnell an der Luft oxydiert und dabei die heilkräftigen Wirkstoffe verliert. Die Wirksamkeit der Präparate auf Aloevera - Basis ist vor allem von der Reinheit des Ausgangsmaterials und einer schonenden Verarbeitungsmethode abhängig. Auf ein seriöses Qualitätssiegel (Bio-Siegel, Neuform oder IASC - International Aloe Science Council) sollte daher beim Kauf von Produkten unbedingt geachtet werden.

Die Apotheke im Haus

Aloe Vera ist als Heil- und Zierpflanze auch wegen ihrer interessanten Blüten, der Form und ihrer Trockenheitsresistenz beliebt. Sie ist zwar unempfindlich gegenüber leichtem Frost, sollte jedoch besser im Wintergarten oder im Gewächshaus überwintern. Zu achten ist auf Spinnmilben, Wollläuse oder Schildläuse, diese können die Gesundheit der ansonsten robusten Pflanze beeinträchtigen. In Töpfen kultiviert, erfordert Aloe gute sandige Blumenerde und sonnige Bedingungen, jedoch keine pralle Sonne. Für den Boden bietet sich die Verwendung einer qualitativ hochwertigen Kakteen- und Sukkulentenerde an, da sie eine gute Drainage ermöglichen. Terrakotta-Töpfe sind vorzuziehen, da sie porös sind und den Topfpflanzen ermöglicht werden sollte, vor einer erneuten Bewässerung von Zeit zu Zeit vollständig trocken.

Lifestyle Forum